Endlich da

Unser Jahr hat am Dienstag den 15. August begonnen, als wir in Lusaka gelandet sind. Am Flughafen hat uns unsere Landesmentorin abgeholt und zu dem Gästehaus der Gossner Mission gebracht, wo wir unser Einführungsseminar mit ihr hatten. Das Gästehaus hat sehr viel Platz und die herumlaufenden Hühner schaffen eine gemütliche Atmosphäre.

Die ehemaligen Freiwilligen, die wir ablösen, mussten erst am Donnerstag abfliegen, also haben wir die noch getroffen. Sie konnten uns viele spezifische Tipps für unsere Einsatzstellen geben. Es war besonders nützlich Markus und Simon, unsere Vorgänger, kurz zu treffen. Am Mittwoch sind wir mit den ehemaligen in die Stadt gegangen, um sambische SIM-Karten zu kaufen. Zurück sind wir dann Minibus gefahren. Dazu haben wir auch ein Foto hochgeladen :D. Von den ehemaligen haben wir eine Flasche Chibuku (Maisbier) geschenkt bekommen, das aber niemandem aus unserer Gruppe geschmeckt hat.

Am Donnerstag mussten die Ehemaligen leider abreisen, aber dann hat auch unser Seminar richtig begonnen. Zu dem Seminar sind noch andere Freiwillige von zwei anderen Organisationen dazu gestoßen. Wir haben HIV, kulturelle Besonderheiten, Sicherheit und weitere Themen besprochen.

Auf dem Seminar wurde uns gezeigt wie man Nshima,den Maisbrei der jeden Tag gegessen wird, kocht. Dazu wurde uns auch gezeigt wie man die Beilagen Kürbisblätter, Bohnen oder Kohl, zuberietet. Um die nötigen Zutaten zu besorgen sind wir über einen Gemüsemarkt gelaufen. Es ist schwer die Atmosphäre auf so einem Markt zu beschreiben, weil man das selber erfahren muss. Es ist sehr eng, die ganze Zeit quetschen sich Autos durch und es gibt viele Fliegen. An den meisten Ständen wird das gleiche verkauft wie Tomaten, Kohl, Nüsse, Hühner, Kapenta und verschiedene Fischen.

IMG_20170818_151623
Cairo Road

In unserer Freizeit haben wir noch dazu die Cairo Road besucht. Das ist eine lange Straße mit Geschäften auf beiden Seiten und dem ein oder anderen Markt. Auf der Straße herrscht echt viel Verkehr. Gar nicht so weit weg von der Cairo Road haben wir die Levy Junction Shopping Mall besucht. Niklas meinte die ist vergleichbar mit den Malls aus dernUSA, weil die so groß und komplett in sich geschlossen ist. In der Mall gibt es auch ein Kino, was mich persönlich begeistert.

Das Einführungsseminar ging bis diese Woche Montag und am Dienstag wurden wir mit einem Pickup der Gossner Mission zu unserem Einsatzort gebracht. Über den werden wir in kommender Zeit auch noch berichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s